Ruderkurs für Fortgeschrittene 2

Ruderkurs Fortgeschrittene 2

Ruderkurs für Fortgeschrittene – 2

Dein vertieftes Ruderwissen aus dem Fortgeschrittene 1-Kurs kommt nun zu jeder Zeit zur Anwendung. In 8 Einheiten á 90 Minuten arbeiten wir weiter an Deiner Koordination und Kopplung um eine Automatisierung der Ruderbewegung zu erreichen. Damit kannst Du immer mehr auch in den Genuss von Entspannung und Erholung während des Ruderns kommen, da Du nicht mehr ständig Deine Bewegungen überprüfen musst. Wir achten auf Ergonomie und Deine korrekten Ausführungen, um Überbelastungen (z. B. von Sehnen, Ellbogen, Rücken, Nacken, Handgelenken) zu vermeiden. Wir trainieren zudem im Kraft-Ausdauerbereich und wenden hierfür spezielle Intervallsequenzen an. Korrekturen werden in der Mannschaft, durch Mannschaftsübungen oder als Einzelverbesserungen mit separaten Übungen vorgenommen und geübt. Die Synchronisation des Bootes wird einen immer größeren Anteil der Ausbildung einnehmen, um längere Strecken, Kräfte schonend und harmonisch fahren zu können. Unsere Trainings-Stammstrecke (bis zur Staumauer und zurück)  hat eine Länge von 14 Kilometern.

Bei durchwechselnden Sitzpositionen (1 – 4) wird jeder Kursteilnehmer während dieser Ausbildung das Anlegen von der Position 1 (Bug) lernen sowie das Steuern vom Steuermannsplatz. In der Schlagmannposition erhältst Du die Verantwortung für die Schlagfrequenz und damit die  Umsetzung der Trainer- bzw. Steuermannanweisungen.  Gleichzeitig wird jedes Mannschaftsmitglied eine Schulung als Bootsverantwortlicher bekommen. Diese beinhaltet die Verantwortung für das Boot, Material und Mannschaft, Anwendung von dazugehörigen Kommandos wie z. B. „Mannschaft ans Boot“, „Boot hoch“, „Boot ab“, „Bootshaus hoch“ usw.,  die anschließende Pflege und Lagerung des Bootes im Bootshaus sowie die Eintragung  in das Fahrtenbuch (EfA).

Diese Kenntnisse werden vermittelt, da wir Dich bereits während dieses Kurses auf unsere „Freiruder-Prüfung“ am Ende dieser Ausbildungseinheiten vorbereiten. An dieser Überprüfung kannst aber musst du nicht teilnehmen. Jedoch ist dieses „Zertifikat“ notwendig, damit Du die Erlaubnis erteilt bekommst ein Gig-Boot ohne Trainer und Steuermann, also „frei“ rudern zu dürfen. Ohne Prüfung kannst Du jedoch weiterhin in Booten mit einem qualifiziertem Bootsobmann mitrudern.

Bei guter Ruder-Technik besteht ebenfalls bereits jetzt optional die Möglichkeit für die Mannschaft sich in einem Rennboot auszuprobieren und dort ein komplett neues Rudergefühl zu erfahren. Speziell für Ruderer, die sich etwas mehr in die Bereiche „Leistung und Schnelligkeit“ entwickeln möchten ist der Renn-Vierer eine tolle Herausforderung. Das pfeilschnelle Gleiten des Bootes durch das Wasser ist ein erhebendes Gefühl.

Am Ende des Fortgeschrittenen 2-Kurses beherrscht Du die Rudertechnik in sicherer Form, bist in der Lage ein Ruderboot per Ruderschlag oder vom Steuermannsitz zu steuern, sicher anzulanden und beherrscht alle notwendigen Kommandos. Du kennst dich aus mit der Handhabung des Bootes auf dem Wasser und an Land, weißt wie man es pflegt und kannst das Fahrtenbuch bedienen. Nach erfolgreich bestandener „Freiruder-Prüfung“ hast Du zudem die Befähigung erlangt in der folgenden Zeit eigenständig ein Gig-Ruderboot zu fahren.